BILDER & BERICHT DER CLUBMEISTERSCHAFTEN 2018

Aus sportlicher Sicht sicherlich der Höhepunkt des Jahres, 96 Teilnehmer bestätigen aber auch den Spirit, der am Mühlenhof vorherrscht. Die Geselligkeit, oft schon während der Runde, spielte eine entscheidende Rolle. So wurde das Catering im Bereich des 18. Grüns mit Begeisterung angenommen.

Bei idealem Wetter, die übermäßig heißen Tage und die folgenden Gewitter waren durchgezogen, ging es am Samstagmorgen um 8.00 an den Start. Auch in diesem Jahr starteten die Jugendlichen wegen der geringen Teilnehmerzahl in den offenen Klassen. So starteten die Golfer in 4 Klassen, beginnend mit dem besten Handicap. Die Grüns befanden sich in einem hervorragenden Zustand, einzig, dass von der langen Trockenzeit gezeichnete, harte Fairway, bot veränderte Bedingungen. So hatten die Schläge zwar wesentlich mehr Roll, die Bälle mussten aber auch sehr sauber getroffen werden. Vorweggenommen, große Überraschungen brachte der erste Turniertag nicht. Erwähnenswert ist vielleicht, dass bei den Damen mit 85 Schlägen Leonie Höfkens vor der Favoritin, Romy Ebbers (87), vom Grün der 18 ging. Auch Ruben Meesters schien sehr gut mit dem Fairway zurechtzukommen, mit einer perfekten Runde, 75 Schläge, konnte er sein Handicap noch mal auf 3.8 verbessern.

Nach moderat gesetztem „Cut“ ging es am Sonntagmorgen für 65 Titeljäger um 8.30  in die Finalrunde. Um die Spannung lange zu erhalten, gingen die Führenden ihrer Klassen zuletzt an den Start. Bewährt hat sich auch die Übertragung der Zwischenergebnisse in den Bereich des 18. Grüns. So konnten die SpielerInnen, die auf die Vergabe der Podestplätze keinen Einfluss mehr hatten, zum Teil spannende Verläufe auf dem großen Bildschirm beobachten. Bei den Seniorinnen konnte Angelika Wissen sich noch mit einem Schlag an Margret Westerheider vorbei auf den 2. Platz spielen. Elke Weißmann machte es besser als im letzten Jahr und machte mit einer 86 ihren Anspruch auf den Titel deutlich. In der Klasse der Damen zeigte Romy Ebbers die erwartete Reaktion und spielte sich mit einer 80 vor Leonie Höfkens und Sibylle Hepner wieder zum Titel.

Bei den Herren, wo es um das grüne Jackett ging, war Ruben Meesters nicht zu schlagen. Trotz 2 guter Runden konnte Christian Wolff nur den 2. Platz vor Martin Pothfelder belegen. Etwas spannender lief es im großen Feld der Senioren. Hier konnten die 3 Führenden am Sonntag ihre Leistung vom Samstag nicht wiederholen. Am Ende lochte Spielleiter Gunter Meßner mit einem Schlag Vorsprung zum Sieger ein. Mit 2 ausgeglichenen Runden hatte sich noch Henri Hennink hinter Ulrich Höfkens auf den 3. Platz gespielt. Punktgleich mit den Platzierten wurde Hans-Rudolf Müller vom Computer auf Platz 4 gerechnet.

Vor gut gefüllter Kulisse konnten Präsident, Ludger Epping und Spielleiter, Gunter Meßner, die Siegerehrung vornehmen.

Die Platzierungen im Einzelnen:

Damen:

1.  Romy Ebbers

2.  Leonie Höfkens

3.  Sibylle Hepner

 

Seniorinnen:

1.  Elke Weißmann

2.  Angelika Wissen

3.  Margret Westerheider

 

Herren:

1.  Ruben Meesters,

2.  Christian Wolff

3.  Martin Pothfelder

 

Senioren:

1.  Gunter Meßner

2.  Ulrich Höfkens

3.  Henri Hennink

 

Bitte klicken Sie auf das Bild um zur Bildergalerie zu gelangen:

Auf dem Siegerfoto G&CC Mühlenhof 2018 von links nach rechts:

 

Ludger Epping, Ulrich Höfkens, Sibylle Hepner, Leonie Höfkens, Gunter Meßner, Romy Ebbers, Henri Hennink, Angelika Wissen, Margret Westerheider, Elke Weißmann, Ruben Meesters, Christian Wolff und Martin Pothfelder.