860€ SPENDENERGEBNIS BEIM KREBSHILFETURNIER

Am vergangenen Samstag, den 12.05.2018 startete das diesjährige Krebshilfeturnier des Mühlenhof Golf & Country Club e.V.

 

Krebs – irgendwann sind wir alle von diesem Thema auf diese oder jene Weise betroffen.   Mit unserem  Turnier hatten die teilnehmenden Golfer die ganz besondere Chance, positiv unterstützend tätig zu sein. Krebshilfe bedeutet eben nicht nur staatliche Hilfe oder anonymes Spenden.  Nein, wir hatten die Möglichkeit, „Flagge zu zeigen“ mit einem Spendenergebnis, das sich sehen lassen konnte.

 

Bei strahlendem Sonnenschein war das Turnier ein voller Erfolg mit sehr guten Spielergebnissen:

 

Bruttosieger – Damen: Elke Weißmann – 18 Bruttopunkte

Bruttosieger – Herren:  Ruben Meesters – 27 Bruttopunkte

 

Nettosieger A:   Wilhelm Baumeister – 38 Netopunkte

Nettosieger B:   Marcel Ebbers – 34 Nettopunkte

Nettosieger C:   Hannie Hennink-Legters – 43 Nettopunkte

 

Die Sieger des Turnieres haben sich für die Regionalfinale qualifiziert.

 

Ein besonderer Anreiz ist:

 

Das Regionalfinale findet auf unserer Anlage am MÜHLENHOF am 15.09.2018 statt.

 

Hier geht es zu den Bildern:

TAG DER BEGEGNUNG 2018, EINE AKTION FÜR MEHR MENSCHLICHKEIT

Am 02. Mai trafen sich zum dritten Mal nach 2016 Bewohner der CWWN Caritas Wohnheime (Wohnheim für geistige und Mehrfach- Schwerstbehinderte Mitmenschen) aus Sonsbeck und Kamp-Lintfort, auf dem Gelände des Mühlenhof G&CC.

Die durch H.-J. Nattkamp initiierte Aktion, “Spass haben, Freude schenken” fand bei strahlendem Sonnenschein in blühender niederrheinischer Landschaft statt.

 

Sport verbindet, Sport schafft Freunde und vor allen Dingen Freude.
In diesem Sinn zeigte der Mühlenhof Herz für die Mitmenschen, denen es schwer fällt, im sonstigen Leben „mitten drin“ dabei sein zu können.

Die Bewohner der Einrichtungen freuten sich schon seit Monaten darauf, endlich wieder Golf zu spielen, mit großem Engagement waren sie auf der Driving Range und dem Putting Green bei der Sache.

12 Bewohner, Einrichtungsleiter Thomas Wilmsen und ein begleitendes Team, genossen die Spiele, die Pro, Bastian Bartels, sich hatte einfallen lassen.

Geht es normaler Weise auf der Anlage eher ruhig zu, wurde dieser „Tag der Begegnung“ durch freudvolles Lachen und Wellen der Begeisterung geprägt.
Mit einem gemeinsamen Mittagessen ging dieser schöne Tag zu Ende.

Alle Bewohner wollen im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder dabei sein.

 

Die Fortführung des „Tages der Begegnung“  wird von der Betreiberin, Annette Wilmsen, Clubpräsident, Ludger Epping, Spielführer, Gunter Messner und Pro, Bastian Bartels unterstützt.

DIE LOKALEN SIEGER DES SAMSONITE CUPS

Am 1. Mai 2018 fand das finale Turnier dieser beliebten 3er Serie statt.

 

Hier die Spieler, die sich für das Regionalfinale qualifiziert haben:

 

Bruttosiegerin der Damen:   Rommy Ebbers

 

Bruttosieger der Herren:      Ruben Meesters

 

Nettosieger der Klasse A:    „Kappi“ van Tilburg

 

Nettosieger der Klasse B:     Christian Wolf

 

Nettosieger der Klasse C:     Ingo Wagner

VERBESSERUNG DER GOLFANLAGE

Das Green 12 wurde mit neuen Regnern ausgestattet. Bei den Abschlägen 11 und 12 müssen neue elektrische Leitungen verlegt werden. Dies wird in ein bis zwei Wochen erfolgen. Anschließend wird bei den Abschlägen 7 und 17 eine oberirdische Beregnung installiert.

Wir danken dem Greenkeeperteam für die Verbesserung der Golfanlage.

DIE JUGEND DES MÜHLENHOFES IST AUF EINEM GUTEN WEG

Am Sonntag, 22.04.2018 wurde der 1. Spieltag der Jugendliga – Bezirksliga Gruppe 5 – ausgetragen.

Als Gastgeber empfing die Mannschaft vom Mühlenhof Golf & Country Club bei sommerlichen Temperaturen  die Teams aus Wasserburg Anholt, Schloss Haag, Kloster Kamp und Schloss Moyland (LGC) zum Eröffnungsturnier in die Saison 2018.

Ab 10 Uhr schickte Starterin Renate Horstmann die Flights auf die Runde, ausgestattet mit Getränken, Obst und sonstiger „Nervennahrung“.

Es zeigte sich wieder einmal, dass die Jugendlichen ein sehr hohes Spieltempo haben, bereits nach etwa 1,5 Stunden traf der erste Flight am Abschlag der Bahn 10 ein. Eine kurze Pause bei belegten Brötchen und weiter ging es auf die „Back Nine“. Auch während der Runde wurden die Spielerinnen und Spieler mit Getränken versorgt, so dass in dieser Hinsicht sicher keine Wünsche offen blieben.

Nach weiterhin zügigem Spiel beendeten die ersten Flights gegen 15:30 Uhr die Runde und konnten sich bei Spaghetti Bolognese und einem kalten Getränk über ihre Ergebnisse austauschen.

Da unser Spielleiter Gunter Meßner an diesem Tag durch Urlaub verhindert war, wurde dieser durch Peter Fricke und Stefan Hübner vertreten. Die Siegerehrung wurde durch den Jugendwart Reiner Nespithal durchgeführt. Die Wertung in der Jugendliga erfolgt nicht im Zählspielmodus, sondern nach Bruttowertung / Stableford.

Das Team vom Mühlenhof, bestehend aus Romy Ebbers (Kapitän), Susanne Opitz (stellv. Kapitän), Leonie Höfkens, Hannah Hazenberg, Arie van Haag sowie Tim Wygoda ( leider verletzt ),  konnte sich auf der heimischen Anlage gut behaupten und erreichte mit 49 Brutto Punkten einen ordentlichen dritten Platz vor dem Team aus Wasserburg Anholt (48 BP) und Kloster Kamp (46 BP). Den ersten Platz sicherte sich das Team aus LGC Schloß Moyland (56 BP), zweiter wurde die Mannschaft aus Schloß Haag (52 BP).

 

Die Gesamtwertung nach dem Eröffnungstag und somit 1.Spieltag, sieht damit wie folgt aus:

  1. Platz LGC Schloss Moyland 56 Brutto Punkte
  2. Platz Schloss Haag               52 Brutto Punkte
  3. Platz G&CC Mühlenhof 49 Brutto Punkte
  4. Platz Wasserburg Anholt 48 Brutto Punkte
  5. Platz Kloster Kamp  46 Brutto Punkte

 

Die Ergebnisse unserer Spielerinnen und Spieler im Einzelnen:

Romy erspielte sich mit 41 Netto Punkten (28 + 2 Brutto) den ersten Platz in der Bruttowertung und konnte ihre Vorgabe von 9,5 auf 8,5 verbessern.

Leonie erreichte 33 Netto Punkte (15 + 1Brutto) und spielt weiterhin mit Vorgabe 17,4.

Susanne erspielte 41 Netto Punkte (1 + 1 Brutto) und konnte ihre Vorgabe von 47 auf 42 verbessern.

Hannah erspielte 18 Netto Punkte (0 + 1 Brutto) und konnte ihre Vorgabe bei Ihrem ersten Turnier noch nicht verbessern.

Arie erspielte 1 Netto Punkt (0 Brutto) und konnte seine Vorgabe beim  ersten Turnier noch nicht verbessern.

Tim spielte verletzungsbedingt nicht mit. Wir wünschen ihm natürlich gute Besserung und hoffen, dass er unser Team am 12.05.2018, am 2. Spieltag auf Schloss Haag wieder verstärken wird.

 

Herzlichen Glückwunsch zu diesen guten Ergebnissen!

 

Am 12. Mai geht es zum zweiten Spieltag auf die Anlage Schloss Haag in Geldern und dort erneut auf Punktejagd. Dazu wünschen wir allen Spielerinnen und Spielern und natürlich besonders „unseren“ Jugendlichen vom Mühlenhof G&CC viel Erfolg.

 

Für die Unterstützung bei der Durchführung des Spieltages geht ein herzliches Dankeschön an Mareike Wolff, die unseren Jüngsten, Arie van Haag, begleitet hat, an Renate Horstmann, die den Starter gemacht hat, Peter Fricke, der an diesem Tag ein toller Spielleiter war, Stefan Hübner der die Auswertung am PC gemacht hat und ein besonderes Dankeschön an das Team aus dem Shop und der Gastronomie.

Es ist immer wieder faszinierend wie unser Pro, Bastian Bartels, unsere Jugend auf die Turniere einstellt, um so tolle Ergebnisse zu erzielen, dafür einen ganz besonderen Dank. Auch unser Jugendwart, Reiner Nespithal, fühlt sich von Bastian bei seiner Arbeit gut unterstützt.

 

Des Weiteren sei Yvonne Hoefkens, Hanni Hennink – Legters, Jörg Opitz sowie Frank Verbrügge

gedankt, die die Jugendmannschaft in der ein oder anderen Form unterstützen.

 

Alle hier genannten Personen haben dazu beigetragen, dass die Jugendlichen einen unvergesslichen Tag auf unserer Anlage verbracht haben.

 

Jugendwart

Mühlenhof G&CC

Reiner Nespithal

 

TURNIER AM 11. April 2018 IST NICHT VORGABEWIRKSAM

Das Turnier  Mittwochs OPEN  am 11. April 2018 wird wegen Platzpflegearbeiten

als nicht vorgabewirksam ausgetragen.

AM SONNTAG IST BUFFETABEND IN DER GASTRONOMIE

Von 17.30Uhr bis 20.30Uhr zaubern wir Ihnen ein leckeres Buffet. Es erwarten Sie ein Vorspeisenbuffet, sowie Fisch, Fleisch und Geflügelgerichte mit leckeren Beilagen. Den Abend rundet dann ein leckerer Dessertteller ab. Preis 35€ pro Person. Wir freuen uns auf Ihre Reservierung

 

 

 

 

MITGLIEDERVERSAMMLUNG DES MGCC

Am 18.03.2018 konnte Präsident Ludger Epping über 90 Mühlenhofer zur jährlichen Mitgliederversammlung begrüßen.

Es standen keine Neuwahlen an, auch gab es keine Anträge zur Tagesordnung. So konnte Ludger Epping die einzelnen Punkte zügig abarbeiten.

Erwähnenswert ist das Lob an das Greenkeeper-Team, welches schon zu Beginn des Jahres gute Arbeit leistet, um die Anlage bestens auf die kommende Saison vorzubereiten.

Im Hinblick auf die Turniersaison stellte Spielleiter Gunter Meßner den Turnierplan vor. Leider musste er berichten, dass das Kiwanis Event in diesem Jahr nicht stattfinden wird.

Unser Pro, Bastian Bartels, erhielt die Gelegenheit über die Jugendmannschaft und das Konzept der Jugendförderung zu berichten. So haben Jugendliche die Gelegenheit, auch ohne Mitgliedschaft, an bestimmten Tagen in den Sport hinein zu schnuppern.

Teile der Jugendmannschaft stellten sich vor und präsentierten das neue Outfit für die kommende Saison.

Um der harmonischen Gesamtstimmung im Club Ausdruck zu verleihen, ergriff der Kapitän der Senioren, Wolfgang Haase, das Wort und bedankte sich unter Beifall aller Anwesenden Mitglieder bei den Vorstandsmitgliedern für die gute Arbeit.

Zum Abschluss blieb dem Präsidenten noch die ehrenvolle Aufgabe, einige Mitglieder für die 20 jährige Treue zum Club zu ehren.

Mit Urkunden und Blumen wurden geehrt:

Peter Fricke

Dietmar Brunsch

Karin und Hans Berquet

Axel Kruse

Ursula Schroeteler

Renate und Heinz Schotten

Waltraud Lenke

Günter Gontrum

Waltraud Lenke, Peter Fricke und Günter Gontrum sind auf dem Bild ni

MODIFIZIERTE GOLFREGELN AB 2019

R&A und USGA modifizieren die Regeländerungen für 2019.
Dass sich die Golfregeln zum 1. Januar 2019 ändern werden, ist seit längerem bekannt. Jetzt aber haben der R&A und die USGA noch einmal kleinere Modifikationen vorgenommen. Beide Institutionen hatten die Golfer weltweit um ihr Feedback auf die geplanten Regeländerungen gebeten. Offenbar haben sich ausreichend Golfer mit ihren Anregungen zurückgemeldet.

Ab 2019 treten weltweit weitreichende Veränderungen in den Golfregeln in Kraft

Die entscheidenden vier Anpassungen der neuen Golfregeln sind:

Droppen:
Einen Ball darf man in Zukunft aus Kniehöhe droppen. Der ursprüngliche Vorschlag ging von einer Höhe von zwei Inches (5,08 cm) über dem Boden aus.

Inanspruchnahme von Erleichterung (zum Beispiel von Cartwegen):
Je nach Situation kann innerhalb von einer oder zwei Schlägerlängen gedroppt werden. Ursprungstext: 20 bis 80 inches (50.8 bis 203,2 cm).

Keine Strafe bei Doppel-Schlag:
Man bekommt keinen Strafschlag mehr. Der Doppelschlag zählt nur einfach, was im Endergebnis für den Golfer auf der Scorekarte also einen Unterschied von einem Schlag bedeutet. Ursprünglich war hier keine Änderung vorgesehen.

Strafschlag und Distanzverlust:
In Zukunft sind Platzregeln zulässig, die dem Golfer die Möglichkeit geben, den neuen Ball bei Bällen im Aus an der Nähe des Ortes, an dem der Ball ins Aus ging, unter Hinzurechnung von zwei Strafschlägen zu droppen. Das bedeutet: Sie schlagen einen Ball ins Aus, gehen an die vermutete Stelle an der Auslinie, droppen den Ball (unter Umständen auch am Fairway), rechnen zwei Strafschläge hinzu und spielen dann mit dem nun vierten Schlag weiter. Diese Alternative zur bisherigen Vorgehensweise, die immer Strafschlag und Distanzverlust vorschreibt, war eigentlich nicht vorgesehen.

Quelle: golf.de

WINTERGOLF / TEAMGOLF SAISONABSCHLUSS

Begonnen hatte das winterliche Golfen am 26.11.2017.  Bis zur Abschlussveranstaltung am 25. Februar 2018 hatten insgesamt 57 Spielerinnen und Spieler an den sonntäglichen Turnieren teilgenommen. Am Finalsonntag machte der Winter seinem Namen noch mal alle Ehre. Mit gefühlten 10 Grad minus blies der Ostwind den Teilnehmern ins Gesicht. Es war nicht einfach einen Kompromiss zwischen Bewegungsfreiheit und warmer Kleidung zu finden. Immerhin schien die Sonne und so war es nicht so schlimm, wenn sich der Ball auf dem harten Boden seinen eigenen Weg suchte. Durchweg wurden aber gute Ergebnisse gespielt und sollte dies mal nicht gelungen sein, dann gab es für den letzten Flight bei der Siegerehrung die gar nicht so unbeliebte Schokolade. Bas Venhuizen und Stefan Hübner hatten auch am Finaltag alles aufs Beste vorbereitet. Das Grünkohl Buffet fand nach diesem frostigen Tag größte Zustimmung. Kommen wir zu den Siegern des Winters. Neben vielen Tagessiegern, Gesamtsiegern, Gewinner der „nearest to the pin“  und Put-Wertung gab es auch Preise für verschiedene Nebenwertungen aus dem Bereich Statistik. Kurz gesagt, wer im Laufe des Winters keinen Preis bekam hatte großes Pech.

Hier nun die 10 Bestplatzierten der Abschlusstabelle:

1. Hans-Jürgen Hüsken,

2. Mechtild Baumeister,

3. Kuno Convent,

4. Hans-Joachim Heinrich,

5. Dirk Hassel,

6. Klaus Wissen,

7. Bas Venhuizen,

8. Albert Hombücher,

9. Wolfgang Haase,

10.  Ingo Wagner,

Text und Bilder: Kuno Convent