GREENFEEKOOPERATION MIT DER GSV LAUSWARD DÜSSELDORF

Wir freuen uns sehr das die Greenfeekooperationen des Mühlenhof mit anderen Golfclubs stetig wachsen. Schön das nun neben Plätzen in Dortmund und Oberhausen ein weiterer naher Golfclub dabei ist. Die GSV Düsseldorf, ein toller Platz direkt am Rhein gelegen mit einer herrlichen Aussicht. Sie spielen als Mitglied des Mühlenhof Golf & Country Club, wochentags 9 Loch oder 18 Loch beim GSV Düsseldorf mit einen Preisvorteil von 50% aufs Greenfee. Das Team von der Lausward und alle anderen teilnehmenden Clubs freuen sich auf Ihren Besuch, zu einer Liste aller Clubs gelangen Sie hier.

GSV Golf-Sport-Verein Düsseldorf e.V

essay writer

PREIS DES PRÄSIDENTEN 2014. BILDER ONLINE!

Die Bilder vom Turnier sind in der Galerie veröffentlicht, bitte klicken Sie auf das Bild:

 

IMG_0780-001

ÄNDERUNG BEI DEN MITTWOCH OPEN TURNIEREN

Auf vielfachen Wunsch wird die Meldefrist für die MITTWOCH OPEN Turniere mit SOFORTIGER Wirkung auf Dienstags 18:00 Uhr vor den jeweiligen Turniertagen verlegt. Wir bitten um Beachtung !

writing essay services

DIE CLUBMEISTER 2014 DES MÜHLENHOF GOLF & CC IM BILD

CM 2014

Alle Bilder sind  in der Galerie, bitte klicken Sie auf das Bild!!

NEUE BILDER VOM SOMMERFEST ONLINE

Die Bilder vom Sommerfest sind in der Gallery veröffentlicht. Es war ein wirklich tolles Fest hier gehts zu den Bildern.

BERICHT & BILDER MÜHLENHOF ON TOUR @ GC REKEN

Bei den stumpfen Grüns fiel mir auf, dass ich mal wieder dringend meinen Rasen mähen müsste, das ist inzwischen geschehen und deshalb auch die leichte Verspätung bei diesem Bericht.

Welch ein Wetter, geradezu ideal zum Golfspielen, nicht zu warm, stellenweise sonnig, kein störender Wind.

Welch eine Anlage, gerade, übersichtliche Spielbahnen,  enge, von hohen Bäumen begrenzte Durchlässe, keine frontalen  Wasserhindernisse, kaum Semiroughs, dafür aber reichlich kniehohe Roughs und dichte Buschreihen rechts und links der Fairways. Wer darin landete folgte sinnvollerweise Gunters Rat und schlug einen provisorischen Ball. Beim Suchen im Rough fand man zwar reichlich Bälle, jedoch nicht immer den eigenen.  Wer geradeaus spielen kann, so lautete eine lästerliche Aussage, kommt hierher und verbessert sein Handicap, dass dies nur einem Mitspieler gelungen wäre, liegt sicherlich an den langsamen Grüns, man benötigte etwa 9 Bahnen um das Ballgefühl für Chips und   Putts zu erlangen. Ein Birdie konnte auch nicht erzielt werden.

Von den 27 angemeldeten Teilnehmern starteten 25 regulär von Bahn 1, zwei Teilnehmer gerieten in einen unfallbedingten Verkehrsstau und verspäteten sich, so dass sie ihre Runde erst an der 3. Bahn aufnehmen konnten, an der dann auch die ursprüngliche Startfolge hergestellt wurde. Den zu spät Gekommenen  fehlte für ein besseres Ergebnis natürlich auch der Kaffee, den Frau Bolle, die Betreiberin der Anlage, vor dem 1. Abschlag servieren ließ.

Kaffee und Kuchen gab es auch nach erfolgreich beendeter Runde, die Kosten dafür trug die Mannschaftskasse. Unser Dank an Frau Bolle, die, wie sie Elli und mir ausdrücklich versicherte, extra für Mühlenhof on Tour gebacken hatte. Während die Flights auf der Terrasse bei bestem Wetter zusammensaßen und über die diversen Heldentaten oder Misserfolge diskutierten, wertete Gunter die  Scorekarten aus und ließ sich durch nichts und niemanden aus der Ruhe bringen. Dafür herzlichen Dank.

Ausgelobt waren jeweils drei Preise in den Nettoklassen A und B sowie ein Bruttopreis. Die Nettoklasse A galt bis Vorgabe 25,4.

Die Preisverteilung in der Nettoklasse B konnte ohne Probleme erfolgen, die Ergebnisse waren eindeutig. Marion Klein-Hitpaß wurde mit 33 Nettopunkten 3., den 2. Platz belegte mit einem Nettopunkt mehr Klaus-Peter Imlau und unangefochtener und überlegener Sieger wurde Hugo Voss mit 45 Nettopunkten, Respekt.

In der Nettoklasse A ging es ganz eng zu, eigentlich standen drei Teilnehmer mit dem gleichen Ergebnis auf dem Siegerpodest, aber – wie das Schicksal so spielt- es musste geschoben werden und so belegte mit 28 Nettopunkten Helmut Erkeling den 3. Platz. 2. und damit Verliererin des Stechens wurde mit 29 Nettopunkten Kerstin Imlau, Gewinner des Stechens und 1. Preisträger war Willi Baumeister, stürmisch von seiner Frau Mechtild gefeiert, Mechtild hatte sich freundlicherweise bereit erklärt, bei der Siegerehrung zu assistieren.

Die Bruttoklasse gewann mit 17 Bruttopunkten Gisbert Meurs, er erspielte auch noch 33 Nettopunkte.

Den Macht- Mut -bzw. Mehr- Mühe- Preis gewann Marlies Nespithal.

Allen Siegern und Platzierten herzlichen Glückwunsch und herzlichen Dank.

Auf ein Wiedersehen am 06.08. in Moyland.

(K.-H. Schneider)

 

WDR LOKALZEIT ZU GAST AM MÜHLENHOF, HIER GEHTS ZUM VIDEO

Die WDR Lokalzeit Duisburg besuchte uns auf dem Golfplatz und machte eine Reportage über das Projekt, DGV Abschlag Schule die Hauptakteue waren dabei Bastian Bartels und die Schüler des Jan-Joest-Gymnasium Kalkar.

Hier gehts zum Video.

Für mehr Infos zum Projekt klicken Sie bitte auf das nachfolgende Logo.

Zur Anmeldung Abschlag Schule